Presseinfo

Aus Eins mach Zwei: Jetzt also zwei neue Rosenbücher - wieder eine echte Pioniertat. Ergebnisse und Erkenntnisse 25jähriger intensiver Arbeit mit naturnahen Garten- und Wildformen in Garten und öffentlichem Grün.

BAND 1 STRAUCHROSEN Zunächst geht es um heimische Wildrosen. Wie lange und wann blühen die 28 Arten, wie viele Hagebutten tragen sie? Welche Blütenfarben, Formen und Abweichungen existieren? Solche Fragen werden mit Blütendiagrammen, Fruchttabellen und im Artenvergleich detailliert beantwortet. Außerdem: Wie hoch ist der ökologische Wert für Tiere? Aus all diesen Fakten entwickelt der Autor schließlich eine Bewertungstabelle. Hier begutachtet Reinhard Witt Wildrosen nach ökologischer Bedeutung, Wuchsform, Schattenverträglichkeit, Blütenwirkung und Fruchtschmuck. Die Bewertungstabelle unterscheidet vier Kategorien, von verzichtbar bis sehr empfehlenswert. Das alles ergibt ein sehr genaues, differenziertes Bild von heimischen Wildrosen, wie es noch nie dargestellt worden ist. Allerdings haben wir hiermit erst ein Siebtel des Buches hinter uns.

Der weitaus größere Part beschäftigt sich mit naturnahen Gartenrosen. Am Anfang steht die Frage, was überhaupt naturnah sei? Das entpuppt sich als gar nicht so einfach. Sind ungefüllte Rosenblüten automatisch naturnah? Was wäre mit gefüllten Rosen? Liefern alle offenen Blüten immer Hagebutten? Und wie steht es mit den gefüllten: Finden sich niemals Früchte? Welche Rosen blühen besonders ausdauernd? Wie lange? Wie viele Blüten tragen sie wohl? Welche Sorten besitzen die meisten Blüten? Im Gegensatz zu vielen Rosenbüchern legt dieses etwas andere Rosenbuch neben Blütenfülle und Duft einen großen Schwerpunkt auf die Fruchtbarkeit der Arten. Welche Gartenformen lassen Hagebutten reifen, welche sind besonders attraktiv? Welche halten am längsten?

 

Überhaupt: Was ist der Gartenwert einer Rose? Wie bei den Wildrosen entwickelt der Autor anhand von ästhetischen, aber auch nach ökologischen Kriterien eine Bewertungsskala. Hier gehen elf Kriterien ein, etwa Blütenfarbe, Blütenfülle, Blütendauer, Duft, Hagebuttenpracht und natürlich Vitalität oder Bedeutung für blütenbesuchende Insekten bzw. Fruchtfresser.

 

Auf inzwischen 193 Seiten zeigen Porträts die Gruppen der Wild- und Gartenrosen, oft mit Blütendiagramm und Gesamtbewertung der einzelnen naturnahen Arten und Sorten. Moschus-, Bibernell-, Essig-, dazu Wein-, Alba-, Mandarin- oder Zimt-, Hunds- und Alpenrosen, aber auch Zentifolien oder Gelbe Rosen — in jeder dieser und weiterer Gruppen finden sich empfehlenswerte Vertreter.

 

BAND 2 KLETTER- UND KLEINSTRAUCHROSEN Was Band 1 auszeichnete, prägt auch Band 2, nur eben für naturnahe, fruchttragende Kletterrosen und Kleinstrauchrosen. Darunter viele, kaum bekannte und verwendete Sorten mit hohem Gartenwert, Fruchtrosen eben. Eine vieler

Besonderheiten beider Bücher sind die Fototabellen

der Sorten. Im direkten Bildvergleich werden Blüten und Hagebutten präsentiert. Das ist praktisch, übersichtlich, hilfreich und wurde so noch nie demonstriert.

 

Kommen wir zurück zur Kernfrage dieses Buches: Sollten wir Rosen aus ästhetischen oder ökologischen Gründen pflanzen? Oder wegen beidem? Welche Gartenformen bringen aus naturnaher Sicht Mehrwert? Erstmalig bieten sich hierauf Antworten. Der Leser lernt in Band 1  mehr als 180 Strauchrosen kennen und weiß bald, welche die richtigen sind. In Band 2 sind es 48 Kletterrosen und Rambler sowie 23 Kleinstrauchrosen, davon viele weitgehend unbekannte.  Entscheiden Sie sich für die besten naturnahen Rosen im Einklang zwischen Ästhetik und Ökologie - für Tiere und für Menschen.

 

Die Bände Naturnahe Rosen richten sich an ein breites Publikum. Sie vermitteln elementares Wissen von Wildrosen bis zu Gartenformen. Vor allem aber öffnen sie die Augen für die lange Zeit vernachlässigte Fruchtbarkeit. Sie zeigen die besten Hagebuttenträger. Damit helfen sie Laien wie Profis aus dem Überangebot naturnahe Sorten herauszufiltern. Sie richten sich an alle Rosenliebhaber und Verwender, Gartenbesitzer, Grünplaner, Grüngestalter und lohnen für jeden kommunalen grünen Entscheidungsträger.

Sie weisen ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis auf: Mehr Informationsdichte, Seiten, praxisnähere Bilder sind schwer vorstellbar. Die Erstauflage (= Band 1 Strauchrosen) bekam 2010 als "Bester Ratgeber" den Deutschen Gartenbuchpreis. Dann 2012 für Band 2 (Kletter-und Kleinstrauchrosen) die gleiche Auszeichnung.

--------------------------------------------------------------

Naturnahe Rosen. Band 1: Strauchrosen. Garten- und Wildformen — Blütenfülle, Hagebuttenpracht, Ökologie. Das etwas andere Rosenbuch - die besten Sorten.

2. Auflage, Verlag Naturgarten, Ottenhofen 2011.
376 Seiten, 1025 Fotos. Großformat 23,5 x 28,5 cm, gebunden. € 39,95; Preis in CH: € 46,--.

ISBN 978-3-00-027547-0

--------------------------------------------------------------------------Naturnahe Rosen. Band 2: Kletter- und Kleinstrauchrosen. Garten- und Wildformen — Blütenfülle, Hagebuttenpracht, Ökologie. Das etwas andere Rosenbuch - die besten Sorten.

2. Auflage, Verlag Naturgarten, Ottenhofen 2011.
188 Seiten, 510 Fotos. Großformat 23,5 x 28,5 cm, gebunden. € 27,95; Preis in CH: € 33,--.

ISBN 978-3-00-034082-6

 

Nicht im Buchhandel! Erhältlich nur bei
Reinhard Witt, Quellenweg 20, D - 85570 Ottenhofen. Tel.: 08121/46483 oder 6828. Fax: 08121/1455.

Email: reinhard@reinhard-witt.de

Bestellung über Buchshop: www.reinhard-witt.de