Dr. Reinhard Witt

Dr. Reinhard Witt aus dem oberbayerischen Ottenhofen, Jahrgang 1953, freiberuflicher Biologe, Journalist und naturnaher Grünplaner. Seit 30 Jahren intensiv mit dem Thema naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung befaßt.  Planung und Realisierung von Grünprojekten im Privaten und Öffentlichen. Leiter von Praxisseminaren im naturnahen Bereich.

Was gerade geht? Es scheint eine gute Zeit für Nachhaltigkeit anzubrechen. Wildpflanzen werden straßen- und stadtfein. Das zeigen aktuelle Projekte der letzten Zeit. Naturvielfalt in der Gemeinde im Österreichischen Rankweil,  zwei Umspannwerke bei E.ON in Passau und Etting, Umgestaltungen in den Stammwerken von Mercedes-Benz (Gaggenau) oder BASF (Ludwigshafen), ein Biohotel (Grünwald) und - speziell - nicht grün, aber bunt:  Villa Reitzenstein, Amtssitz des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Seine Projekte erhielten zahlreiche öffentliche Preise. Etwa 2006 der Natur-Erlebnis-Spielplatz Eglfing den Ehrenpreis im bayerischen Wettbewerb für ländliche Entwicklung. 2010 der Natur-Erlebnis-Spielplatz Ottenhofen im Wettbewerb Grüne Spielplätze der Stiftung die Grüne Stadt. Zuletzt der Natur-Erlebnis-Kindergarten Tegernsee den Bayerischen Biodiversitätspreis 2012. Im Mai 2013 wird die naturnahe Gestaltung des Daimler-Firmengeländes als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Mit Manfred Pappler von der bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung von 1993-2000 Entwicklung, Bau und Pflege der Natur-Erlebnis-Schulhöfe nach dem Dillinger Modell. 1999 Preis für Wege der Naturerziehung der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft. Mit Michael von Ferrari von der Gemeinde Haar seit 1998 Anlage, Entwicklung und Pflege öffentlicher Blumenwiesen nach dem Haarer Modell

Vielfacher Buchautor, davon allein 21 Bücher über naturnahe Grüngestaltung und heimische Wildpflanzen. 1996 Buchpreis der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft für das Buch "Blumenwiesen".

2007 das 2. Mal der Buchpreis der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft, diesmal für "Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten".

Außerdem mit "Wir entdecken die Natur" der Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur 2007.

2010 der Deutsche Gartenbuchpreis als "Bester Ratgeber" für "Naturnahe Rosen, Band 1 Strauchrosen", 2012 für Band 2 Kletter- und Kleinstrauchrosen", 2014 für Natur für jeden Garten

Seit 1990 Mitgründer, ehrenamtlicher Vorstand und seit 2015 Präsident des bundesweit aktiven Vereins für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung (Naturgarten e.V.). Seit 1999 geprüfter Fachbetrieb für Naturnahes Grün - empfohlen von Bioland

Mit dem Link auf das Fachbetriebs-Logo kommen Sie auf die Vereinsseite des Naturgarten e.V. Dort erfahren Sie mehr über die bedeutende Kooperation zwischen Naturgarten e.V. und Bioland e.V. und über weitere Beispiele der Fachbetriebe für Naturnahes Grün.