Natur-Erlebnis-Schulhof Sauerlach

Adresse

Hort am Wilden Garten   Münchnerstr.40 82054 Sauerlach Tel: 08104 647679

  • Baujahr 2008
  • Größe 1180 m²
  • Kosten pro m²: ca. 34 Euro

Projektleitung

Dipl.-Ing. Thomas Pecher (Waldkraiburg), Dipl. Soz. Päd. Robert Schmidt-Ruiu (Olching), Dr. Reinhard Witt (Ottenhofen)

Projektkoordination

Andreas Englberger, Katharina Schretter, Martin Sterflinger (alle Sauerlach)

Pflanzenplanung

Dr. Reinhard Witt (Ottenhofen)

Besonderheit

Bachlauf, Wasserspielgelände, Felsenkletterwand, Arena, Baumhaus, Piratenschiff, Holz- und Seilklettern 

Hort zum Wilden Garten - Der Name ist Programm. Der Neubau bot besondere Chancen und Herausforderungen. Das Gelände liegt sozusagen im Keller, ein Stockwerk tiefer. Und es ist die Nordseite des Schulhauses. Die Eintiefung rief nach Erhöhung, also steigt das Gelände jetzt mit Mauern, Treppen und Wegen an. Und ein aus der Schwengelpumpe zu bedienender Bachlauf fließt 2 m herab in einen Wasserspielteich, an dessen Ufer ein selbstgebautes Piratenschiff ankert. Diese an sich interessante Außengestaltung wurde mit einer hohen Felsenkletterwand, einem arenahaften Sitzplatz, einer begehbaren Terassenanlage und vielen, vielen schönen Pflanzen ausgefüllt. Ein Clou: Das aus Eichenholz gebaute Baumhaus und die sich daran anschließenden Kletternanlage, die hier auch Seile enthält. Das Ganze ist ein großer, intensiv bespielter Spaß für die Kinder und nicht wenige haben schon gesagt, dass sie jetzt viel lieber in den Hort gehen. Und ein ganz Kleiner meinte: Er würde lieber im Hort sein und nicht in den langweiligen Kindergarten gehen müssen. Das sagt uns doch alles. Lassen wir es bewachsen und grün und bunt werden...

Nicht gerade ein Renner, die Sachlage vorher. Obwohl, der Hang des Hortes im Untergeschoss bietet sich an zum Rennen. Hoch und runter, runter und hoch. Mehr aber ist kaum möglich.
Baumhausbau. Schon die Konstruktion aus unbehandeltem Eichenholz ist der Schülerhit. Alle wollen drauf, mitmachen, helfen. Man(n) kommt kaum zum arbeiten...

Und schon ist es fertig

Baumhaus und Holzkletteranlage mit Seilelementen zum Hangeln und schaukeln, balanzieren und schwingen, klettern und springen. Zeigen Sie bloß Ihren Kindern diese Bilder nicht. Die wollen sofort hin...
Ein Blick über das jungfräuliche Hortgelände zeigt die Diffenziertheit der Außenlage. Ganz vorne Balanzierseile, links Baumhaus und Holzklettern, unten Kletterwand, Piratenschiff, Wasserspielteich, weit hinten Arena und Feuerplatz im Hang. Daz
Auch alle Seiten des Gebäudes wurden umfassend mit heimischen Wildpflanzen begrünt. So entstanden neue Erlenbisbereiche. Hier eine Ruhezone im Westen mit begehbaren Pfaden, einem kleinen Platz und bald vielen, vielen wunderbaren Pflanzen. Vorher war

Das zweite Jahr

Die nachhaltigen Ansaaten und Pflanzungen entwickeln sich vorbildmäßig. Ein Blumenmeer überwältigt. Und auch die Kinder finden sich, im freien Spiel, mit sich, den anderen und der Natur.

Allmählich grünt und blumt die Fläche ein.
Baumhaus und Seile sind oft belagert.
In stiller Natur findet und spielt sich so manches.
Sogar noch im Herbst ist die Wasserspielanlage gefragt.
Schönheit heimischer Natur, hier Färberwaid in Blüte des Wildblumensaumes.
Ein hohes, starkes Duftpflanzenbeet. Muskatellersalbei und Wermut.