Mehr Natur bitteschön ?

Der Trend der Zukunft. Ein kurzer Überblick, mehr an anderen Stellen auf diesen Webseiten. Hier Anregungen für Ihren eigenen Wohnort.
Und drei Bücher zum Thema!

Öffentliches Wildpflanzengrün in der Stadt. So könnte er aussehen, der Eingangsbereich eines Wohnblocks, naturnah und nur mit heimischen Wildstauden bepflanzt und besät. Ein Paradies im Städtischen - gesehen in München.
Manche Kommunen errichten sogar einen Schaugarten ausschliesslich mit heimischen Arten. Vorbildlich ist hier die Gemeinde Haar im Süden Münchens. Der NaturSchauGarten Haar dient Bürgern und Gemeinderäten als Anschauungsobjekt.
Öffentliches Wildpflanzengrün im Dorf. Die 6000 m² Neubaugebiet im oberbayerischen Unterschwillach zeigen, wie man konsequent, kostensparend und pflegeleicht mit heimischen Arten öffentlichen Grünraum mit Leben füllen kann.
Öffentliches Grün kann auch so aussehen. Auf der einen Seite der englische Rasen, auf der anderen pure Natur. Die Stadt München geht solche Wege. Auf magerem Kiesboden wurde in einem Stadtpark im Münchner Osten diese Wildblumenwiese angelegt. Mit Saatgut aus der Region.
Industriegrün darf nicht viel kosten. Und pflegeleicht muss es auch sein. Da empfehlen sich Wildpflanzen-Begrünungen. Wie hier an einem Industriebau im Osten Münchens. So schön kann Natur sein.
Oder nehmen wir einmal eine Verkehrsinsel - der Charlottenplatz inmitten Stuttgarts. 50.000 Autos umkreisen das 400 m² grosse Stück - täglich. Früher wuchsen hier Bodendecker wie Cotoneaster und Feuerdorn. Zu pflegeaufwendig für das Gartenbauamt. Deswegen wurde daraus eine Wildblumenflur. Pflegeleicht. Und der Naturschutz profitiert. Auf Feuerdorn und Cotoneaster konnten fünf Wildbienen als Blütenbesucher festgestellt werden - armseeliger Beweis für den ökologischen Wert von Exoten. Auf den heimischen Wildblumen aber 43 Arten, darunter drei aus der Rote Liste der gefährdeten Arten. Trotz 50.000 Autos!
Strassenränder, Wegstreifen, Parkplatzgrün - alles das könnte naturnah sein. Es blüht lange wunderbar und im Herbst wird es einfach abgemät. Einfacher geht es nicht. Hier ein mit Wildstauden bepflanzter Randstreifen zwischen Parkplatz und Bürgersteig im Zentrum von Gottmadingen.

Aktuelle Projekte

Sie möchten mehr öffentliches Verkehrsgrün? Aktuelle Projekte von mir? Dann bitte auf dieses Bild klicken - und schon können Sie wählen gehen...
Oder Sie beklicken dieses Foto und landen direkt bei Ministerpräsedenten Winfried Kretschmann. Wildpflanzen ganz oben...